Sonntag, 25. März 2018

Was bedeutet "links", was bedeutet "rechts"?

Wir verwenden immer wieder Wörter scheinbar richtig aber trotzdem in falschem Kontext, weil die Bedeutung der Worte eine andere ist, als angenommen.

Ein herrliches Beispiel ist das Wort antisemitisch. Wir verwenden es in der Bedeutung von "judenfeindlich". Tatsächlich sind zwar einige der urjüdischen Stämme Semiten gewesen, aber der Grossteil der Semiten waren Araber. Demnach würde antisemitisch "araberfeindlich"bedeuten ... Im Dritten Reich ist man sich dessen bewusst geworden und wechselte das Wort Antisemit gegen Judenhasser aus. Doch wer weiss bei uns wer die Semiten wirklich waren. Also verwenden wir weiterhin das Wort im falschen Kontext!

Ebenso ist das die Sache mit "links" und "rechts". Auch hier hat sich, entgegen der Grundbedeutung und Verwendung der beiden Worte bzw. Wortstämme ein Paradoxon gebildet.

"Links" - also nicht nur richtungsweisend - hatte früher die Bedeutung: hinterhältig, betrügerisch, verräterisch ... ein "linker Mensch" ist einer, dem man nicht vertrauen sollte. Heute verwendet man den Wortstamm "links, Linke" für sozial, weltoffen, menschenfreundlich, antirassistisch, etc.

"Rechts" - also wiederum nicht nur richtungsweisend - hatte früher die Bedeutung richtig, gerecht, rechtens. Ein "rechter Mensch" ist einer, dem man vertrauen kann. Heute verwendet man den Wortstamm "rechts, Rechte" für national, nationalsozialistisch, antisemitisch (da haben wir wieder den falschen Kontext), rasstisch, radikal etc.

Grundbedeutung von Rechtsradikal ist "Radikal für die Einhaltung des Rechts"!

Im übrigen wird auch der Wortstamm "Nationalsozialismus" in falschem Kontext verwendet. Denn die soziale Komponente kann man den Nationalsozialisten nicht absprechen. Teilweise haben sie heute übliche soziale Standards eingeführt. Doch davon will heute kaum mehr einer wissen!

Mein lieber freund, denk darüber nach, denn die Kraft der Worte ist stärker, wenn man sie richtig, de.h. im richtigen Kontext, verwendet!







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Keine Kommentare: