Montag, 11. September 2017

Harvey, Irma & Jose ...

Nach Harvey wälzt sich der zweite, schwere Hurrikan, Irma, mit gewaltiger Zerstörungskraft durch die Karibik und der dritte Hurrikan, Jose, baut sich über dem Atlantik gerade auf. Heuer ist es eine schwere Hurrikan-Saison, wie noch nie.

Ganze Inseln sind verwüstet, halb Florida evakuiert und noch ist kein Ende abzusehen. Im Internet kursieren daher Gerüchte und Verschwörungstheorien, dass diese gewaltigen Stürme das Ergebnis des sorglosen Handeln des Menschen ist ...

Just zu dieser Zeit messen wir auch extreme Sonnenstürme, die zeitverzögert auch die Erde treffen. Nordlichter bis Mitteleuropa sollen möglich sein. Auch ein Produkt menschlichen Handelns?

Tatsache ist, dass durch den Klimawandel und die Erwärmung der Ozeane es zu Wetterextremen kommt und weiterhin kommen wird. Wir in Mitteleuropa hatten heuer ebenfalls Verwüstungen (Muren, Überflutungen, Bergstürze, etc.) erlebt, die Schäden sind immens. Hinzu kommt Trockenheit, Spätfrost und eingeführte Schädlinge für die Landwirtschaft, so dass die Ernte heuer wesentlich geringer ausfallen wird, als in den letzten Jahren.

Dass es einen Klimawandel gibt und sich die Klimazonen verschieben, ist ein Faktum, das jeder bestätigen kann, der einen Garten bearbeitet.

Doch die Panikmache, dass dieser Klimawandel primär dem Treibhauseffekt zuzuschreiben ist, ist gelogen und unterliegt skrupelloser Geschäftemacherei und korrupter Politik. Es lässt sich verdammt gut daran verdienen, wie Al Gore mit seinem eingeführten Zertifikatenhandel klar gezeigt hat!

Der Klimawandel unterliegt einem universellen Zyklus, in dem es mal mehr und mal weniger Sonneneinstrahlung bzw. Sonnenaktivitäten gibt. Diese Zyklen hat es immer wieder in der Geschichte unserer Erde gegeben. Mal war es wärmer, mal war es kälter.

Die Panikmache bringt nichts, nur Angst. Wir sollten uns besser darauf einstellen und unser Leben danach umstellen. Es gibt sogar alte Prophezeiungen, die besagen, dass in den Alpentälern Zitronen wachsen werden ...

Das hiesse auch, dass diese globale Entwicklung noch einige Zeit weitergeht und wir weiterhin mit Wetterextremen konfrontiert werden. Deshalb sollten wir uns vorbereiten und auf altes Wissen zurückgreifen, um aus gemachten Fehlern zu lernen. ZB. dem Wissen Viktor Schaubergers und die Flüsse wieder auf natürliche Art rückbauen. Überschwemmungen und Vermurungen gab es zwar schon immer, aber die Schäden sind auf Grund der Begradigung der Flüsse und die wesentlich höhere Fliessgeschwindigkeit enorm gestiegen. Ebenfalls sollte man die Verbetonierung der Natur schnellstens eindämmen, denn Beton und Asphalt nimmt kein Wasser auf!

Hier sollte der Mensch ansetzen und nicht der grün-linken Phrasenpolitik folgen, die auf falschen informationen basiert und ohnehin nichts ausrichten kann!



Stürmische Zeiten: Erst Harvey, jetzt Irma und bald Jose (n8waechter.info)

Hurrikan walzt sich über ganz Florida - Trümmer von Häusern überall verstreut. Hurrikan „Irma“ zieht mit heftigem Sturm und starkem Regen über das Festland des US-Bundesstaats Florida. Der Hurrikan bewegt sich in Richtung Tampa und Orlando, in und um diese beiden Städten leben Millionen Menschen. (orf.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Schreiende Stille - Die systemischen Strukturen sind mittlerweile offen in Auflösung begriffen. Unübersehbare Manipulationen an den Finanzmärkten lassen sich nur noch mit großen Schwierigkeiten aufrechterhalten (n8waechter.info)

Deutschland wird ausverkauft!
Deutschland könnte das reichste Land der Welt sein wenn es nicht seit über 50 Jahren seine Schätze an Privatinvestoren (Finanzmafia) verkauft hätte. Der Reihe nach. (krisenfrei.de)

Bilanz der Merkel-Ära: „Unser Staat hat Leute wie uns längst aufgegeben“ - Die deutschen Politiker sprechen fortwährend von Haushaltsüberschüssen, Sigmar Gabriel (SPD) fordert sogar, Deutschland solle bei den nächsten EU-Haushaltsverhandlungen mehr Geld in die Gemeinschaftskasse einzahlen. Wenn Deutschland so im Überfluss schwimmt, warum müssen dann immer mehr soziale Verbände die Grundversorgung einer wachsenden Anzahl von Armen übernehmen? (epochtimes.de)


Die wunderbare Welt der Wahlversprechen - Wenig Steuern, nie wieder volle Ambulanzen, hohe Pensionen, eine Menge Pflegegeld - müssten Politiker nach der Wahl alle Versprechen umsetzen, wäre es eine wunderbare Welt. Das tun sie aber nicht. (krone.at)

Außenministerium in Ankara warnt Türken vor „rassistischen und ausländerfeindlichen Aggressionen“ in Deutschland (epochtimes.de)

Putin macht sich über Ungebildetheit der Trump-Administration lustig! (finanzmarktwelt.de)

US-Schuldenobergrenze: Staatspleite erneut vertagt (goldreporter.de)

Im Schatten von 9/11 – ICH war dabei: „HÖLLENFEUER in New York!“ (12. November 2001) ... (guidograndt.de)

Russische Lufwaffe zerstört Bunker ranghoher IS-Anführer in Syrien – auch IS-„Kriegsminister“ getötet - Etwa 40 Terroristen des Islamischen Staates sollen durch einen russischen Luftangriff getötet worden sein. Dies verkündete das russische Verteidigungsministerium. (epochtimes.de)

Das nächste große Schlachtfeld ist Europa - Vor einem Jahr rief der IS sein Kalifat aus. Jetzt bereiten die islamistischen Terroristen eine neue Strategie vor. Systematisch schleusen sie Kämpfer über Flüchtlingsrouten in die EU. (welt.de)

Grüner Irrsinn: Polizei soll Quittung ausstellen, wenn sie Migranten kontrolliert (journalistenwatch.com)

Halle: Mindestens 12 Sex-Attacken beim Laternenfest – Polizei sucht weitere Opfer und spricht von ungewöhnlicher „Häufung“ (epochtimes.de)

Aldi: Kassierer muss keinen Alkohol verkaufen - Aldi erlaubt einem Kassierer aus religiösen Gründen keinen Alkohol zu verkaufen. Im Internet wird der Supermarktgigant dafür gelobt und kritisiert. (kurier.at)

Stärkster Sonnensturm seit 2005 im Anflug! (n8waechter.info)

Nach starken Sonnenausbrüchen: Nordlichter über Mitteleuropa möglich (grenzwissenschaft-aktuell.de)

Eine 70 Jahre alte Prophezeiung beschreibt die kommenden Zeichen der Veränderung (pravda-tv.com)





Keine Kommentare: