Mittwoch, 10. Januar 2018

Die Sterne im Venusjahr 2018 - Astrologische Jahresprognose von Michael Allgeier

Das Jahr 2018 beginnt zunächst mit dem Sextil zwischen Jupiter und Pluto, das gleichzeitig die erste große Chance ist und das im Januar, April und September gradgenau ist. Es steht für Wandlung, für überraschende und große Gewinne. Wir sollten in diesen Tagen groß denken, groß handeln, ruhig auch mal etwas riskieren. Sehen Sie hier im Video, was das Jahr sonst noch für uns bereithält …



Astro-Kolleg Allgeier (allgeier-astrologie.de)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Das Jahr 2018 für Europa und die Welt - Astrologische Jahresprognose von Christiane Durer

Im Jahr 2018 werden die Trennungs- und Abspaltungsambitionen, die wir bereits 2017 gesehen haben, fortgesetzt werden. Doch es wird auch ein Jahr der neuen, guten Verbindungen. Die große Chance für jeden ist, die Menschen zu treffen, die nicht um eines persönlichen Vorteils willen den Kontakt suchen, sondern die im gesellschaftlich-politischen Bereich wahre Verbündete sind und denen im persönlichen Bereich an einer echten tiefen Verbindung gelegen ist.

Im Vordergrund steht dabei das Freiheitliche bzw. Befreiende sowie die Fähigkeit, den Anderen zu sehen und auch selber gesehen zu werden.

Das ist ein wirklich großes Glück in einem Jahr, für das ansonsten viel Gewalt und Tod zu sehen ist.

Das Jahr 2018 ist ein Jahr der Extreme in beide Richtungen. Einerseits ist zu sehen, dass es Kräfte gibt, die Krieg wünschen und forcieren, andererseits gibt es diejenigen, die nach Lösungen suchen. Viele Probleme werden tatsächlich noch auf diplomatischem Weg gelöst werden können. Leider nicht alle.

Am 26.1.18 beginnt das 2. Jahr des 26. Septars der Großen Konjunktion von 1842: Das Grenzenlose bricht sich Bahn. Das Grenzenlose, der Neptun, bringt die Auflösung der bestehenden Umstände. Dies auf schicksalhafte Weise – also über Naturgewalten, Überschwemmungen, Hurrikans, Feuer, Erdrutsche, Vulkanausbrüche u.v.m. Vor allem sind auch die USA seit Beginn des 26. Septars von dem Grenzenlosen betroffen. Die USA haben den Mars im Realen – das Feuer, der Angriff - aber auch den Neptun, das Wasser. Gemeinsam mit alldem wirkt die Konstellation Tod.

Auch Deutschland ist vom Grenzenlosen betroffen – permanent geht es um die offenen Grenzen bzw. grenzenlose Aufnahme von Migranten, Deutschland ist aber weniger von Natur- bzw. Umweltkatastrophen betroffen als vergleichsweise die USA oder
Japan.

Die nachfolgende Schilderung der kommenden Ereignisse sollten unter diesem Gesamtaspekt betrachtet werden.

2018 wird ein anstrengendes Jahr mit so zahlreichen gesetzlichen Veränderungen und Einschränkungen, wie man es sich kaum vorstellen kann. Der Überwachungswahn wird teilweise echt paranoide Züge annehmen.

Wenn ein neues Jahr unter Sonne-Saturn auf 0° Steinbock beginnt (das 0° Steinbock-Horoskop ist nach der HH Schule das wichtigste Jahreshoroskop) dann wird es alles andere als erfreulich. Es wird zu immensen Verlusten kommen, massiven Probleme im öffentlichen Leben bzw. Reglementierungen durch die Politik; die öffentliche Ordnung wird teilweise nur mit Gewalt aufrecht erhalten.

Es wird ein düsteres Jahr. Nach außen allerdings wird man es zunächst als wirklich gutes Jahr darstellen, als Jahr wachsenden Wohlstands. Zunächst. Doch die steigende Aggressivität macht vielen Menschen zu schaffen, sie fühlen sich nicht mehr wohl und geborgen in einer Heimat, die mehr und mehr zerfällt.

Der gesamte Finanzbereich wird stark reglementiert werden - ob das Banken sind oder Gesetze für Anleger, neue Steuern. ... auch die Goldbesteuerung wird erneut ein Thema sein u.v.m.

Der Staat will sich auf Kosten seiner Menschen bereichern und nicht nur das – es soll eine Verarmungspolitik betrieben werden, damit die Kontrolle einfacher ist. Hinzu kommen erneut Enteignungen bzw. drastische Enteignungspläne.

Allerdings, wer Hunger schafft, wird mit Aufständen rechnen müssen. Diese werden kommen. Außerdem zahlreiche Streiks, es ist sogar mit einem Generalstreik zu rechnen. Und es wird in diesem Zusammenhang Tote geben, was den Volkszorn zusätzlich anheizt.

Ob ein Generalstreik allerdings in Deutschland kommt, sei dahin gestellt. Es passiert aber u.a. in Frankreich.

Hinzu kommen Trennungen als eine der Hauptthemen des Jahres. Abspaltungen von der EU, Trennungen zwischen Parteien, Trennungen von Parteimitgliedern, immer mehr Politiker rufen auch nach einer Trennung von Merkel.

2018 wird das Jahr der Katastrophen. Wir werden es also mit verschiedenen Gewalten zu tun bekommen: Naturgewalten oder Staatsgewalt – es wird an allen Ecken brennen. Vor allem wird es noch mehr und weitreichendere Überschwemmungen und Erdbewegungen geben – auch in Deutschland. Diese zeigen sich entweder als Erdbeben oder Erdrutsche durch extreme Wetterphänomene. Eine der schrecklichsten Phasen ist dabei gleich Anfang des Jahres aber v.a. auch im Frühjahr.

Es ist dies der Anfang vom Ende. Nicht das Ende, aber der Anfang vom Ende, vergleichbar mit dem Sterbeprozess. Wenn jemand sehr krank ist und z.B. Krebs hat, stirbt er ja nicht gleich. Der Sterbeprozess geschieht nur ein Mal und führt zum Tod - nicht zu einer Nahtoderfahrung – davon hatten wir schon einige. Der Point of no Return wird 2018 zwar nicht erreicht, aber wir befinden uns auch nicht erst seit heute im Countdown.

Trotzdem geht es Deutschland im Vergleich zu anderen zunächst noch scheinbar gut, weshalb ja auch alle nach Deutschland kommen wollen.

Deutschland

Auf Basis des  Horoskopes der BRD-Gründung am 23.5.49 läuft derzeit Saturn über Uranus und zeigt diese immense Spaltung und Unzufriedenheit an. Saturn-Uranus bedeutet, dass nichts zusammen wächst - der Streit um Koalitionen – nicht nur funktional sondern auch inhaltlich, geht 2018 weiter. Die Frage, ob man für die gleiche Sache stimmen soll wie die AfD, auch wenn man derselben Meinung ist, treibt tatsächlich manchen Abgeordneten um.

Im April sowie Ende 2018 ist man außerdem in Panik angesichts schwerwiegender mundaner Ereignisse - vermutlich Terroranschläge. Ideologisch läuft angeblich alles nach Plan. Immer mehr Menschen sind pro EU, pro Überwachung, pro E-Autos ... zu letzterem muss man wissen, dass ohne Diesel heutzutage gar nichts läuft, jedes Schiff, jeder LKW, jedes Auto das einen Anhänger ziehen soll, der nicht nur aus Watte besteht, fährt mit Diesel, ansonsten bleiben die Fahrzeuge als Blechberge auf den Straßen liegen. Das als Ziel für 2030 setzt sich aber gerade in diesem neuen Jahr 2018 als großartiger Plan in den Köpfen der Menschen fest.

Gleichzeitig beginnen manche, sich vehementer gegen die zunehmende Ideologisierung zu wehren. Sehr problematische Tage erleben wir um den 27.1.

2018 wird also zwar einerseits das Jahr der ideologischen Manipulationserfolge, aber gleichzeitig auch das Jahr der Aufstände. So steigert sich die Wut in beiden Lagern und die Gräben zwischen beiden Seiten werden immer breiter, tiefer und unüberbrückbarer.

Martin Schulz möchte die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa forcieren, was angesichts von Trennungskonstellationen absurd erscheint und tatsächlich nur ein Versuch ist, mit aller Kraft den Zerfall der EU aufzuhalten.

Betrachtet man den weiteren Verlauf der Entwicklung nach 2018 ist dennoch davon auszugehen, dass 2018 gemessen an dem was danach kommt in der späteren Rückschau phasenweise als ein geradezu ruhiges Jahr erscheinen wird.

Allerdings gibt es Ausnahmen. Besonders auffällig ist die Zeit vom 21.1. - 31.1. eine Phase schicksalhafter Ereignisse von Zerstörung und auch Tod. Ab 21.3. ist das Thema der Feind im Heim, wie uns das 0°-Widder-Horoskop verrät. Dieser Feind möchte gerne Krieg ins Land bringen. Ab 21.3. wird der Ton noch rauer und die Kriegsgefahr steigt. Deshalb ist Berlin auch in Panik, doch immer darum bemüht, sich diese nicht anmerken zu lassen.

Eine der schlimmsten Zeiten des Jahres sind die Tage von ca. 17.3. - 8.4. - 18.4. Die Stimmung ist schon länger schlecht, die Börsen stagnieren und es gibt immer wieder kleine Einbrüche. Dann ein weltweiter Schock. Direkt betroffen ist Deutschland. Der Status Quo ist aufgehoben. Es herrscht die reine Panik. Ausnahmezustand? Durchaus möglich. Der Dax zeigt Verluste. Angela Merkel ist sprachlos auf der öffentlichen Bühne.

Am Tag zuvor war der Euro gefallen, obwohl man ihn stützen wollte, Probleme gab es mit dem Euro schon seit März. Der Euro stagniert in dieser Zeit, ab 25.4. gelingt es dann, ihn wieder hochzutreiben. Der Dow Jones hat um den 17.4. ebenfalls Probleme.

Finanzen

Die Sozialsysteme werden mmer maroder. V.a. in Deutschland gibt es etliche kranke Krankenkassen. Immer mehr Menschen holen aus den Töpfen mehr heraus als einbezahlt wird. 2018 ist ein Jahr der Verluste.

An den Börsen wird es immer wieder plötzliche Kurssprünge geben, sowohl nach oben als auch nach unten - es wird manipuliert, beim Euro und auch beim Dax. Auch beim CHF läuft alles anders als geplant.

Die Schuldenvergemeinschaftung, in welchem Gewand sie auch auftreten mag, wird weiter vorangetrieben. So weitreichend wie möglich soll alles abgegriffen werden. Wörtlich übersetzen könnte man die Konstellation: Der Staat will das Geld der Andern (das sind wir) aufheben bzw. gleich machen. Es sollen alle gleich verarmt werden; auch die sog. Bürgerversicherung in Deutschland wird weiter forciert werden. Da die Krankenkassen die meisten neuen Behandlungsmethoden nicht bezahlen, werden auch alle gleich krank werden weil sich kaum jemand leisten kann, ie enormen Kosten selber zu tragen. Tatsächlich ist 2018 auch ein Jahr der Krankheiten.

Euro

Beim Euro wurde bereits 2017 extrem manipuliert, das wird fortgesetzt werden, allerdings mit weniger Erfolg. Immer wieder rutscht der Euro ab, z.B. im Februar und April. Es ist nichts gegen das was 2019 kommt. So steigt der Euro auch im Januar, März und Ende April/Mai. Wie man sieht gibt es ein extremes Auf und Ab. In der zweiten Septemberhälfte erlebt der Euro noch einmal Glück in letzter Sekunde.

Dax

Der Dax erlebt ein ähnliches Auf und Ab, teilweise läuft es hervorragend, doch es gibt immer wieder Einbrüche und massive Verluste, vor allem im Frühjahr und Spätsommer.

Der Goldpreis

würde gerne weiter steigen, aber es funktioniert nicht recht. Grundsätzlich kann man sagen, er steigt noch bis zum 2.1.18, möglicherweise sogar bis 5.1., dann fällt er drastisch um den 2.2.; steigt dann noch einmal ca. 5.2 - 13.2. danach Stagnation. Die Goldpreisberechnung bezieht sich auf Dollar.

Die Welt läuft 2018 ab Ende März unter einer Kriegs- und Terror-Konstellation.

Es wird für Deutschland, Österreich und die Schweiz kein Krieg ausbrechen wie der WK II, doch der Feind im eigenen Land bereitet sich auf einen Krieg vor. Und wird dies immer wieder zum Ausdruck bringen.

EU

Auch die EU ist in Auflösung bzw. Zersetzung begriffen - daher die intensiven und völlig überflüssigen Versuche, zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Vereinigten Staaten der EU ausrufen zu wollen. Je mehr dies forciert wird, desto sicherer und deutlicher der Zerfall.

Unter einer Trennungskonstellation gibt es keine Einigungen. Es gibt aber immer noch keinen großen Knall, alles zerfällt langsam. Es ist dies der geräuschlose Untergang, wie bei einer Überschwemmung, wenn das Wasser still und stetig steigt. So versinkt also die EU in der Bedeutungslosigkeit. Außer für diejenigen, die zerstören wollen. Gefährlich ist es bis Mitte Januar und vor allem auch von 13. – 23.3., sowie im September.

Wäre Brüssel ein kranker Mann und würde operiert werden, würde er an einer ständig eiternden und nicht verheilenden Operationswunde jämmerlich sterben. Der Tod kommt aber noch nicht 2018.

Österreich

Für Österreich verläuft das Jahr 2018 aufreibend-turbulent, was manchem vielleicht erstaunlich scheint. Alles ist doch so fein mit Bundeskanzler Kurz und seinem Koalitionspartner Strache.

Doch es kommt zu Enttäuschungen und die Eintracht zerbröselt bald wieder. Außerdem wird Österreich attackiert werden wegen der neuen Flüchtlingspolitik. Richtig chaotisch wird es ab Sommer, aber das ist noch nichts gegen die Aufregungen 2019.

Syrien

Der Krieg ist längst nicht beendet, auch wenn der Jupiter hin und wieder wirkt. Vor allem herrscht eine permanente Bedrohungserwartung. Das Land kommt auch 2018 nicht zur Ruhe, die Gewalt hört nicht auf.

Türkei

Die  Türkei erlebt überraschende Veränderungen und sorgt selbst für Überraschungen. Für Mai sind Aufstände und Gewalt zu sehen. Die Ambitionen der Türkei werden sich leider nicht für lange Zeit verwirklichen lassen; der Neptun löst alles 2019 wieder auf.

Russland

... erlebt 2018 ein Jahr der Verluste. Am 18.3. finden die russischen Präsidentschaftswahlen statt, bei denen auch Wladimir Putin wieder antritt. Er wird zu diesem Zeitpunkt unter einem enormen Druck stehen, aber unter Jupiter-Pluto wird er die Wahl sicher gewinnen. Leider wird es sehr viele Enttäuschungen für das Land geben, vieles worauf man gebaut hat, entpuppt sich als Illusion. Es gibt etliche Enttäuschungen, sowohl persönlicher als auch politischer Art. Auch wirtschaftlich geht es dem
Land schlecht, aber nach außen demonstriert Moskau Stärke, auf recht kriegerische Weise. Russland droht Kriegsgefahr im eigenen Land. Die extreme Zeit: Ende März/Anfang April. Das ist genau die Zeit, in der Washington so kriegerisch gestimmt ist und Deutschland in Panik gerät.

Ukraine

Für Kiew sieht es 2018 übel aus. Von neuem flammt Krieg auf. Gewalt und ein Kampf gegen einen übermächtigen Gegner ist zu sehen. Vor allem ab Frühjahr wird klar, dass der Krieg immer extremer wird. Es ist ein sinnloser Krieg, ein Kampf, der nie zu gewinnen ist.

Israel und Palästina

Sowohl auf Tel Aviv als auch auf Jerusalem berechnet sieht es in 2018 reichlich kriegerisch in der Region aus. In Jerusalem gibt es Unruhen. Dramatischer sieht es dennoch für Tel Aviv aus. 2018 im April steht die Situation auf des Messers Schneide.

Iran

Richtig übel wird das Jahr für den Iran. Der Iran wird zum besetzten Land in dem Krieg herrscht. Der Saturn wandert ab Frühjahr permanent über die Stadt. Besonders schlimm ist es um den 2. April. Viele Menschen fliehen.

USA

Bis Ende März gibt es noch zahlreiche Naturkatastrophen, Wetterkatastrophen, Brände wie zuletzt in Kalifornien oder Überschwemmungen wie im Sommer. Im Februar wird es extrem; auch mit Erdbeben muss gerechnet werden.

Washington möchte gerne Krieg in andere Länder bringen. Das ist ja nichts Neues, doch all die Kriege und Attacken werden nicht zu Aufbau und Wohlstand führen. Bereits zum Jahreswechsel laufen die USA unter einer Kriegs-konstellation.

Viele der hochtrabenden Pläne werden nicht umgesetzt werden können, was die Wut und die Angriffslust noch verstärkt.

Die großen Epochenhoroskope verraten uns, dass die USA im Jahr 2018 eine bedeutende Rolle spielen werden, aber anders als die USA sich das selber vorstellen. Washington wird selbst das Schicksal erleiden, das es anderen zufügen möchte. Das war teilweise bereits für 2017 zu sehen – und auch wenn wir mit unserer funktional-kausalen Denkweise nicht begreifen, dass es in Kalifornien deshalb gebrannt hat oder die Hurrikans so viel zerstört haben – es ist die USA-Energie die sich derzeit
gegen das Land selbst richtet. Das wird 2018 noch extremer. Die USA werden einen extrem großen Verlust erleben. Trotzdem werden die USA nicht untergehen und Dank Jupiter überlebt die Menschheit auch 2018. Allerdings wird es große Veränderungen geben, die ganz sicher weder geplant noch erwünscht sind.

Besonders auffällig bezüglich den USA ist eine sehr extreme Todeskonstellation innerhalb der Epoche, die sich direkt auf NYC auswirken wird. Diese ist noch wirksam bis Ende Januar 2024. Um den 14.1. wird diese Konstellation Angriff mit Tod ausgelöst. Um  14. - 18.4. läuft auch Washington über eine Todeslinie. Am 11.5. oder 14.5. sind Turbulenzen an der Wallstreet zu sehen. Aggressiver  wird die Konstellation am 4./5. Juni ausfallen.

China

Zu Beginn des Jahres 2018 hat Peking noch mit großen Problemen zu kämpfen. Vielleicht liegt es an Trumps Ermittlungen gegen die chinesischen Aluminiumimporte und Preisdumping. 2018 wird sich China weiteren Angriffen ausgesetzt sehen. Tatsächlich wird auch China aggressivere Töne anschlagen. 2018 wird China ohnehin als Land mit extremen Problemen wahrgenommen, bereits ab Januar. Doch hinter den Kulissen beginnt das Land neue Wege zu gehen. Peking tarnt seine Absichten sehr gut. China schwingt sich zu neuen Höhen auf. Das wird 2018 noch nicht von allen wahrgenommen werden, erst 2019 wird Peking wirtschaftlich-finanziell an der Weltspitze zu sehen sein.

Korea

Pjöngjang hatte 2017 Glück im Unglück – vorallem bei den Raketentests - ein Test bedeutet ja, dass man nicht weiß was passieren wird – und es kann einiges schief gehen. Bis jetzt hatte Korea Glück. Auch mit Donald Trump, der bislang lediglich drohte. Jetzt wird es real etwas kriegerisch er. Pjöngjang fühlt sich extrem unter Druck und ist so nervös, dass leicht ein Fehler passieren (eine Rakete abgeschossen werden) kann. Korea läuft unter einer realen Kriegskonstellation. Über Pjöngjang läuft in dieser aktuellen Epoche ab 2018 der Pluto, ein drohender und auch vernichtender Planet.

Japan

... startet unter einer Unfall- bzw. Katastrophenkonstellation; für Japan wird 2018 zur existenziellen Krise, ein Kampf gegen das Übermächtige. Möglicherweise wird das Land von einer Rakete getroffen, aber auch Japan selbst ist nicht gerade friedlich gestimmt. Japan gehört zu den Ländern, die am heftigsten von Unglücken und Gewalt betroffen sind.

Alaska

Grundsätzlich ist 2018 für Alaska ein her vorragendes Jahr. Trotzdem wird Alaska ziemlich mitgenommen werden. Zwischen Anchorage und Khantaak Island ist es zwischen März 18 und März 19 alles andere als harmonisch. Aus dem Grenzenlosen kommt die Zerstörung und zwar auf eine nie dagewesene Art. Expeditionen in die Region sollte man vielleicht besser auf ein anderes Jahr verschieben.

Australien

Viele Menschen wollen ja nach Australien auswandern, da sollte man ab 2018 genauer hinschauen. Noch passiert nichts schlimmeres als sonst auch, es braut sich aber unerfreuliches zusammen, was erst 2019 wirksam wird.

Schicksalhafte Ereignisse

Es gibt durchaus die Chance sich ab Ende März auf eine gute Weise zu trennen, 2018 werden Trennungen leichter vonstatten gehen können als dies danach sein wird. Aber manch einer provoziert natürlich das Drama.

Das 26. Septar der Großen Konjunktion, unter dem wir seit 26.1.17 laufen, zeigt einen endgültigen Zerfall, den Tod, an. D.h. innerhalb dieses Zeitraums geht eine lange Phase des Wohlstands und der Sicherheit zu Ende. Aktiviert wird diese Konstellation immer wieder, so auch um den 27.1.18.

Um den 15.3.18 wird einiges grundsätzlich anders. Es ist dies wie eine Initialzündung Es gibt gewaltsam es, ein tödliches Ereignis, das in der Folge alles verändern wird, in der Gesetzgebung aber auch bezüglich Finanzen, Sicherheit uvm. Wenige Wochen später um den 14. - 18.4. dann das zweite Ereignis. Terror und Krieg sind auch Ende März/Anfang April zu sehen. Vom 6. - 16.6. ein weiteres Ereignis mit dem Beginn einer Entwicklung, die tödlich ist. Ich sehe nur das Datum, New York City könnte betroffen sein, aber auch Washington. Tatsache ist, dass dies eine der problematischsten Wochen ist. Vielleicht fliegt man nicht unbedingt in dieser Zeit zum Shoppen in die Stadt die niemals schläft. Ähnlich sieht es noch einmal Mitte Juli und Ende Juli/Anfang August aus. Möglich ist dies auch durch einen Hackerangriff oder eine andere manipulative Einwirkung.

Ideologie, Technik und Massen

Immer mehr Menschen sehen immer weniger und glauben immer mehr. Das wirkt sich in vielen Bereichen des Lebens aus und man kann es in vielen Gesprächen mit anderen deutlich bemerken. Es gibt immer mehr Übereinstimmungsabgleiche und immer weniger profunde Forschung und Auseinandersetzung zu den verschiedenen Themen. Dies entspricht einer Verarmung des Denkens und Miteinanderlebens und ist gewollt, dient es doch letztlich der Vereinzelung und Manipulation. Die Kontrolle der Massen über die Manipulation des Gehirns erlebt Dank zahlreicher Technologien eine Art Quantensprung. Von 2018 bis 2021 wird es zahlreiche Neuentwicklungen und Erfindungen geben im Bereich Biotechnologie, z.B. Nanobiotechnologie, DNA-Chip-Technologie uvm. ... natürlich alles ausschließlich zum Wohle der Menschheit.

Höhere Gewalt

Gemessen an anderen Ländern geht es uns in Deutschland bezüglich Katastrophen noch recht gut. Mit ein Grund, warum alle hierher wollen. Weltweit betrachtet jedoch ist 2018 das Jahr der Katastrophen. Das Grenzenlose bricht sich immer mehr Bahn – als Feuer, z.B. Brände wie 2017 oder Vulkanausbrüche, v.a. auch als Tornados, Überschwemmungen, Erdrutsche, Erdbeben u.v.m. Auch Sonnenstürme wird es 2018 geben. Bereits um den 13.1. muss mit einem  Sonnensturm gerechnet werden. Desweiteren um den 17.4.  und den 27.7. sowie um den 24.10. Am problematischsten ist der Sonnensturm um den 27.7., zum Vollmond. Diese Stürme sind stark, aber noch nicht so stark wie der Sonnensturm von 1989, der Quebec lahmlegte oder gar der Sonnensturm, der als Carrington-Ereignis in die Geschichte einging.


2018

... können noch viele Probleme gelöst werden. Es ist das letzte Jahr, in dem das möglich ist. Wir sollten alles tun um jede Problemlösung zu unterstützen – vielleicht wird die Lösung trotzdem nicht so sein wie wir das wünschen, aber es wird immerhin möglich sein, das Schlimmste abzuwenden. Wer nur auf dem Sofa sitzt und sich den Untergang herbei wünscht, in dem irren Glauben, danach würde irgendetwas besser werden, trägt direkt zum Untergang bei. Und schon einmal vorab: Es kommt kein Retter, der dann die Dinge wieder so dreht, dass alle bequem weitermachen können. Nichts wird wieder werden wie es früher war oder sogar besser. Wir leben in einer langen Phase der Auflösung der bestehenden Umstände.

Nach der Auflösung wird etwas Neues kommen. Dies wird aber neu sein und keine Aufwärmung von etwas Altem. Ob uns das Neue gefällt, hängt vielleicht ein bißchen davon ab in welchem Bewusstsein wir das Auflösende, das Grenzenlose erleben.

Ihnen allen wünsche ich ein glückliches Jahr 2018! Christiane Durer (astro-seiten.de)






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Samstag, 30. Dezember 2017

Gutes Neues Jahr!


Godt nyt år!
!
Happy New Year!
Sretna Nova Godina!
Sale No Mobarak
Hyvää Uutta Vuotta!
Une Bonne Année!
Kali Chronia!
Zalig Nieuwjaar!
Felice Anno Nuovo!
Saleh Notun Mobarak!
Szczesliwego Nowego Roku!
Um Ano Novo Feliz!
¡Feliz Año Nuevo!
Mutlu Yillar!
Selamat Tahun Baru!
Gut Nay Yor!
Štastný nový rok!
Srecno novo leto!
Boldog újévet!
Gott Nytt Ár
Gutes Neues Jahr!

wünscht euch allen Johannes / Schnittpunkt:2012





Räumt Donald Trump auf?

Ein Bekannter, nennen wir ihn Max, kam nach drei Jahren beruflichen Aufenthaltes aus den USA zurück. Ich treffe ihn in einer Bar in einer malerischen Kleinstadt in Deutschland.

Bei bestem deutschen Riesling erzählt er, was er mir per Email schon ankündigte: "Bald wird es in den USA ziemlich rund gehen. Was ich so hörte und auf diversen Internetplattformen las, werden die Vereinigten Staaten völlig andere werden. Da drüben ist bald die Hölle los!"

"Warum?", fragte ich ihn ...







"Trump räumt auf, er hat den sogenannten 'deep state' als seinen und aller Amerikaner wichtigsten Feind erkannt. Viele der bisher als Verschwörungstheorien belächelt und abgetan, scheinen sich zu bewahrheiten. Die Gerüchteküche brodelt.

Du weisst, ich war in der Spitzengastronomie tätig, u.a. war ich die letzten Monate in einem der angesagten Clubs in New York Barman. Da erfährt man viel, vielleicht sogar zuviel. Auf jeden Fall dürfte Trump und seine Mannschaft das grosse 'Reine Machen' begonnen haben. Es wird von Anklagen, Verhaftungen, Enteignungen vieler hochstehender Persönlichkeiten bis rauf zu den Clintons und Obamas gesprochen. Angeblich sind auch einige dieser elitären Personen samt ihren Familien schon geflüchtet.

Ob und was tatsächlich stimmt, kann ich weder sagen noch beurteilen, aber es scheint viel dran zu sein, dass hier ein völlig korrupter und skrupelloser Schattenstaat, ein mächtiger Staat im Staat, zerschlagen werden soll. Und noch liest, sieht und hört man in den Massenmedien nichts. Nur auf alternativen Medienseiten, Blogs und Plattformen kann man sich informieren. Einiges ist nachvollziehbar, vieles unglaublich, einiges widersprüchlich.

Aber angeblich hat Trump entscheidende Teile der Army und der Geheimdienste auf seiner Seite, sonst wäre das Unterfangen den 'deep state' zu zerschlagen gar nicht möglich. Ausserdem ist er der einzige US-Präsident seit über 100 Jahren, der nicht aus der Schule der Eliten des 'deep states' stammt. Trump ist den Amerikanern passiert und scheint jetzt die Pflicht zu haben, das Land zu säubern. Man spricht von Pädophälie, Sexexzessen, Okkultismus, Erpressung und Korruption. Bei Obama z.B. dürfte gar nichts seiner Vita stimmen. Da geht es um Dokumentenfälschung, Homosexualität, adoptierte Kinder, Drogen und Machtmissbrauch. Angeblich hätte er gar nicht als US-Präsident kanditieren dürfen, aber er war ein williges und zuverlässiges Werkzeug der dunklen Mächte. So wie die Clintons auch.

Wenn nur Bruchteile der kursierenden Gerüchte stimmen und Trump es schafft dies an die Öffentlichkeit zu bringen, wird sich das Bild der USA in der Welt vollkommen wandeln.

Und angeblich müssen danach auch einige europäische Politiker Konsequenzen ziehen ... die nächsten Monate werden es zeigen. Angekündigt wird, dass es ganz schnell gehen soll - mit Massenverhaftungen, Beschlagnahmungen und Enteignungen.

Ich werde jedenfalls nicht mehr zurück in die USA gehen, ich werde mir das Schauspiel von Deutschland aus ansehen. Es sollen ja einige deutsche Regierungsmitglieder involviert sein ... so hört man.

Aber wie schon gesagt, das sind alles wilde Gerüchte, die allerdings immer wahrscheinlicher werden, wenn man sich den Kampf Trumps gegen den 'deep state' ansieht. Und dass es den 'deep state' gibt, daran besteht kein Zweifel mehr.

So gesehen wird 2018 zum Schlüsseljahr der USA. Lassen wir uns überraschen, was davon übrig bleiben wird."



Der »Sturm« ist da! (n8waechter.info)

Gemengelage am 27. Dezember 2017 (n8waechter.info)

Im Auge des Sturms (n8waechter.info)

Der Sturm hat begonnen: Qanon – eine geheimnisvolle Macht hinter Trump (eulenspiegel-blog.com)

Wikileaks releases ‘Deep State Files’ #DeepStateFiles (chronicle.su)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Crashpropheten Weik & Friedrich: 2018 wird das Schicksalsjahr für die EU, den Euro und unser Geldsystem (epochtimes.de)

Jürgen Fritz über beginnende Staatsauflösung: Wie wir unsere Hochkultur und Zivilisation systematisch selbst zerstören (epochtimes.de)

Multikulturalisten arbeiten daran, die westliche Zivilisation zu untergraben (gatestoneinstitute.org)

Willkommen im Höllenloch namens Brüssel (gatestoneinstitute.org)

BlackRock-Kapitalismus - Emanzipiert sich die EU gegenüber der Supermacht USA? (hintergrund.de)


EU-Kommission spricht selbst von Überwachungssystem – Neue Speerspitze gegen 500 Millionen Bürger (schluesselkindblog.com)

Der gläserne Bankkunde – Ab Januar 2018 völlig transparent - Achtung: Ab Januar gehören Ihre Bankdaten nicht mehr Ihnen (schluesselkindblog.com)

Deutschland: Untergang oder Dämmerung? (sputniknews.com)

„Desaströse Werte bestätigen: Merkels Zenit ist überschritten“ (welt.de)

Nicht säkular: Frankreich verbannt Kinderfilm während betende Muslime Straße blockieren (schluesselkindblog.com)

Schweden: Ehemänner müssen ab sofort für Sex Genehmigung einholen (schluesselkindblog.com)

Lawrow grillt britischen Außenminister, bis der stottert: "Sie haben sich das alles nur ausgedacht" (rt.com)

Lawrow und Tillerson betonen Bedeutung von Verhandlungen mit Nordkorea (epochtimes.de)

Safita Syrien 15.12.17 Stadtrundgang (youtube.com)

Simbabwe: Enteignete Weiße sollen entschädigt werden, um ruinierte Landwirtschaft zu retten (unzensuriert.de)

US-Auslandsverschuldung erreicht neues Rekordhoch (goldreporter.de)

Die Verschuldung der U$A im Vergleich zu anderen Ländern – Top 10 Länder mit der größten Staatsverschuldung (uncut-news.ch)

Die sieben verblüffenden Erfolge des Donald Trump - Der US-Präsident bleibt als Person schrill und unbeliebt. Doch als Politiker ist Donald Trump zusehends erfolgreich – zuweilen ohne eigenes Zutun. Sieben verblüffende Erfolge nach einem Jahr Präsidentschaft. (theeuropean.de)

Clinton mittlerweile so unbeliebt wie Trump (krone.at)

USA und Israel treffen Geheimabkommen zu Iran (sputniknews.com)

Europa: Die Islamisierung Weihnachtens - "Eine unerträgliche, unfreiwillige Unterwerfung gegenüber dem Islam"    (gatestoneinstitute.org)

„Mit bestialischer Brutalität“: Jugendliche in Schweden immer öfter Opfer von Gruppenvergewaltigungen (philosophia-perennis.com)
  
Schock-Video: Inuit bezweifelt Klimawandel-These - Ein im Internet kursierendes Video von einem abgemagerten Eisbären hat Anfang Dezember Menschen in aller Welt schockiert. Die Kommentare unter dem Video zeugen von Betroffenheit und Mitleid. Und wer ist Schuld an dem grausamen Tod des Tieres? Der Klimawandel! Das behauptet zumindest jener Mann, der die erschreckenden Aufnahmen gemacht hat - Fotojournalist und Biologe Paul Nicklen. Doch jetzt macht sich Widerspruch bei den Experten breit und es wird in dem Raum geworfen, dass Nicklen sogar gelogen haben könnte, um Aufmerksamkeit zu bekommen. (krone.at)

Gender-Wahn außer Kontrolle: Gefährliche PUBERTÄTSBLOCKER für Jugendliche! (guidograndt.de)

Automatische Gesichtserkennung: Richterbund warnt vor totaler Videoüberwachung - Der Deutsche Richterbund warnt vor einem unbegrenzten Einsatz der automatisierten Gesichtserkennung. Können im Namen der Terrorbekämpfung nun alle Bürger wahllos von der Regierung überwacht werden? (epochtimes.de)

Es war einmal ... Tesla - ein Nachruf - 2003 geht Tesla an den Start - und wird von den etablierten Autobauern belächelt. Das ändert sich, als der Quereinsteiger 2016 das Massenmodell 3 ankündigt. Die Meute nimmt die Fährte auf - und viele Hunde sind am Ende des Hasen Tod. (n-tv.de)

Top 10 der in 2017 offiziell bestätigten Verschwörungstheorien (legitim.ch)






Der Dezember ...

Australische Küstenspinne nach Bob Marley benannt - Eine australische Küstenspinne ist nach der Reggae-Legende Bob Marley (1945-1981) benannt worden. Das Desis bobmarleyi getaufte Tier erhielt seinen Namen nicht wegen seiner Ähnlichkeit zum Musiker, sondern wegen eines seiner Songs – dem Titel "High Tide or Low Tide" (Flut oder Ebbe).
  
Die bereits 2009 an der Nordostküste Australiens entdeckten Tiere halten sich in der Gezeitenzone vor dem Great Barrier Reef auf und machen sich den Wechsel von Ebbe und Flut für die Jagd zunutze, berichtet eine Gruppe um Barbara Baehr und Robert Raven vom Queensland Museum in Brisbane im Fachmagazin "Evolutionary Systematics".

"Das Lied ‚High Tide or Low Tide‘ wirbt um Liebe und Freundschaft durch alle Kämpfe des Lebens hindurch", begründen die Forscher ihre Namenswahl. In diesem Sinne sei das Wissenschaftler-Team damals zur Feldforschung aufgebrochen. "Kämpfe des Lebens" passt aber auch zu der entdeckten, sechs bis neun Millimeter großen Küstenspinne. Denn einfach wirkt ihr Leben nicht: Bei Flut hält sie sich an Seepocken, Korallen oder Seetang fest und atmet mit Hilfe von Luftkammern, die sie sich aus Seide baut. Bei Ebbe jagt sie kleine wirbellose Tiere, die sie auf Felsen, Korallen und Pflanzen findet. (krone.at)



Alf Poier und seine Rettungsaktion für "Toni's Freilandeier" - Die Pleite von "Toni's Freilandeier" rief Kabarettist Alf Poier auf den Plan. Er will seine dadaistische Zeichnung "Toni's Freilandeier" um zehn Millionen Euro verkaufen - so hoch ist nämlich die Überschuldung des Betriebes.

Die Toni's Handels-GmbH mit der Marke "Toni's Freilandeier" sind in Konkurs - und ein wohl nicht ganz ernst gemeinter Rettungsversuch kommt von Kabarettist Alf Poier. Poier fertigte 1999 für sein Bühnenprogramm "ZEN" eine "dadaistische" Zeichnung von "Toni's Freilandeiern" an und stellt dieses Werk nun in einem Facebook-Posting zum Verkauf. Der Preis? Zehn Millionen Euro. Das ist genau die Höhe der Überschuldung des Handelsbetriebes.

"Wenn es Leute gibt, die für ein Bild von Leonardo Da Vinci 450 Millionen bezahlen, so gibt es sicher auch Menschen, die bereit sind, 10 Millionen für ein Poier-Original (bis jetzt habe ich noch kein einziges Original aus meinen Bühnen-Programmen verkauft - dies wäre das erste) zu bezahlen", schreibt Poier im Netz. (kleinezeitung.at)



Adolf Hitlers Mercedes wird versteigert - Ein Mercedes-Paradewagen, in dem sich Adolf Hitler bei öffentlichen Aufritten zujubeln ließ, soll kommenden Monat in den USA versteigert werden. Die damals auch als "Super-Mercedes" bezeichnete Luxuslimousine, Baujahr 1939, kommt am 17. Jänner im Bundesstaat Arizona unter den Hammer. Zehn Prozent des erwarteten Millionenerlöses sollen in Aufklärungsprojekte zum Nationalsozialismus fließen.

Der Mercedes-Benz 770K Grosser war ein wichtiges Propagandasymbol im Dritten Reich. Meist ließ sich Hitler darin bei Paraden stehend an den jubelnden Massen vorbeifahren - so etwa 1940 in Berlin, als die Nationalsozialisten die Kapitulation Frankreichs feierten. Auch während eines Besuchs des italienischen Diktators Benito Mussolini kam das Fahrzeug mit dem Kennzeichen 1A 148461 zum Einsatz.

Nur vier Exemplare dieses bis zu 160 Stundenkilometer schnellen Modells mit einem 7,7-Liter-Hubraum wurden überhaupt gebaut. Das Auto, das nun unter den Hammer kommt, war gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in Frankreich von den US-Streitkräften beschlagnahmt worden. Diese wussten allerdings nichts über seine Herkunft und brachten es in den Fuhrpark der Militärpolizei.

Nach dem Krieg war die Limousine für kurze Zeit im Besitz eines Belgiers, bevor er an eine Veteranenvereinigung in Greenville im US-Bundesstaat North Carolina verkauft wurde. Das Auto wechselte in den USA mehrmals den Besitzer, kehrte 2002 nach Europa zurück und wurde 2009 an einen russischen Milliardär verkauft. Über den aktuellen Besitzer machte das Auktionshaus Worldwide Auctioneers keine Angaben, aber es wird davon ausgegangen, dass der Wagen seit 2009 nicht noch einmal verkauft wurde.

Das Auktionshaus betonte, dass es bei der Versteigerung nicht darum gehe, Hitler zu verherrlichen. Vielmehr solle eines der herausragenden Fahrzeuge des 20. Jahrhunderts gezeigt werden, das "von talentierten Menschen gebaut wurde und das Höchste der Handwerkskunst" zeige. Dass ein Objekt aus dem Besitz eines gestürzten Diktators gezeigt werde, sei zudem eine Würdigung der "Tapferkeit" der US-Soldaten. (kurier.at)







Weltrekord für größtes Grillfest: 16,5 Tonnen Fleisch - Für die Glut wurden 60 Tonnen Holz verbrannt, als Beilage gab es vier Tonnen Erdäpfelsalat.

Ein neuer Rekord für das größte Grillfest der Welt ist in Uruguay aufgestellt worden. In der Stadt Minas im Süden des Landes grillten rund 100 Köche am Wochenende 16,5 Tonnen Fleisch. Für die Glut wurden 60 Tonnen Holz verbrannt, als Beilage gab es vier Tonnen Erdäpfelsalat. Das Riesen-Grillfest soll nun ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen werden.

Den Rekord für das größte Grillfest der Welt hielt bisher Uruguays Nachbar Argentinien. Beide Länder, in denen das Grillen eine Art Nationalsport ist, streiten darüber, wer das beste Fleisch produziert und die besten Barbecues macht.

"Das ist nicht für den Guinness-Rekord", sagte einer der Köche in Minas am Sonntag. "Es ist, um gegen die Argentinier zu gewinnen." Uruguay ist einer der größten Fleischexporteure der Welt. In dem Land mit 3,5 Millionen Bewohnern gibt es drei Mal mehr Rinder als Einwohner. (kleinezeitung.at)


Wie eckige Weinfässer den Winzern helfen sollen - Es muss nicht immer rund sein: Ein deutscher Lehrer erfand ein eckiges Weinfass aus Edelstahl und Holz. Es sieht aus wie ein kleiner Kasten, an Wein denkt der Betrachter sicher nicht. Thomas Lutz, ein deutscher Tischler und Berufsschullehrer, hat ein eckiges Weinfass aus Edelstahl und Holz konstruiert.

Laut dem 56-jährigen Erbauer handelt es sich keinesfalls um einen Marketing-Gag, wie die dpa berichtet. Die neue Form mache es möglich, beim Holzverbrauch, beim Lagern und beim Transport erheblich zu sparen. Weil die Fässer häufiger verwendet werden könnten, müsse man zum Beispiel weniger Bäume schlagen, erzählt Lutz. Das spart den Winzern Geld. Für sein Fass erhielt der Pfälzer den Designpreis des Landes Rheinland-Pfalz.

Experten zeigen sich dennoch skeptisch: Laut dem "Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz für wein- und gartenbauliche Berufsbildung" hätten Untersuchungen zu viereckigen Fässern gezeigt, dass diese nicht dicht blieben. Auch die mangelnde Stabilität könnte ein Problem sein. (kurier.at)







Garküche in Bangkok mit Stern gekürt - In Bangkoks altem Chinesenviertel ergatterte die gleichnamige Garküche von Jay Fai den einen Michelin-Stern: Dabei handelt es sich um die erste Garküche Thailands mit einem Stern. Vor ein paar Monaten drohte Bangkoks Straßenküche noch das Aus. Jetzt hat sie ihren ersten Stern. Jay Fai, die prämierte Köchin, ist eine Institution. Am Herd steht sie mit Gummistiefeln, Lippenstift – und Skibrille.

Das neueste Sterne-Restaurant der Welt sieht nicht so aus wie solche Lokale für gewöhnlich aussehen in Paris, Kopenhagen oder Baiersbronn. Ein schlichter Raum, zur Straße hin offen, sieben Tische nur, mit Holzschemeln. Die Wände sind mit grünen Billigfliesen gekachelt. An der Decke hängen Neonlampen. Dazu mühen sich zwei Ventilatoren, die warme Luft umzuschlagen, ohne großen Erfolg. Die Speisekarten sind in Plastik eingeschweißt.

In Bangkok, im alten Chinesenviertel, hat es das Jay Fai soeben als erste der viel gerühmten Straßenküchen von Thailands Hauptstadt zu einem Stern gebracht. Zur Begründung schrieb der Restaurantführer Guide Michelin: "Das Jay Fai ist ein Platz, in dem Taxifahrer wie Foodies in Verzückung geraten."

Obwohl die Konkurrenz in dieser Stadt, die so viel Wert aufs Essen legt, nicht eben klein ist, gab es keinerlei Widerspruch. Das dürfte vor allem an der Besitzerin liegen: Supinya Junsuta, eine kleine Frau von 72 Jahren, die an einer Ecke der Mahachai-Straße schon seit einem halben Jahrhundert am Feuer steht, sechs Tage die Woche, von 13 Uhr bis 1 Uhr nachts.

In Bangkok ist sie längst Legende. In einem schmucklosen Rahmen an der Wand steckt ein vergilbter Ausschnitt der Bangkok Post vom 2. September 1999, in dem sie schon damals als "Mozart der Nudelpfanne" gelobt wird. Andere nennen sie die "Königin der Straßenküche". Allerdings: Thailands nun erste Sterne-Köchin überhaupt ist eine Institution, deren richtigen Namen kaum jemand kennt.

Bekannt ist sie nur unter ihrem Spitznamen, den sie bereits in Kindertagen bekam: Jay Fai eben. Auf Deutsch: Schwester Warze. Der Grund dafür findet sich mitten in ihrem Gesicht, links von der Nase. Böse gemeint ist das nicht. In Bangkok frotzelt man gern. Natürlich hätte sie sich das Ding längst wegmachen können. Aber warum?

Auf Äußerlichkeiten legt Jay Fai keinen Wert. Zwar schminkt sie stets die Lippen. Aber auf die Wichtigmacher-Utensilien anderer Spitzenköche (meist männlichen Geschlechts) verzichtet sie völlig. Sie trägt Schürze, Arbeitshose, T-Shirt und Gummistiefel. Sowie, aller Hitze zum Trotz, eine Wollhaube über den Haaren. Und: eine Skibrille. Das hat ihr vor ein paar Jahren der Arzt empfohlen – zum Schutz der Augen, wenn wieder einmal die Funken stieben. (kurier.at)



Diese Rakete lässt den Zweitakter wieder aufleben! Zweitakter? Eigentlich gelten die als ausgestorben. Doch bald will die italienische Marke Vins eine ultraleichte Zweitakt-Rakete auf den Markt bringen. Allerdings zu einem atemberaubend hohen Preis.

Vor allen in den 80er- und 90er-Jahren konnten noch einige wenige Zweitaktmotorräder japanischer Hersteller Bikern feuchte Träume bereiten. Doch angesichts ungezügelter Trinksitten und strenger werdender Abgasvorschriften hat sich das exotische Verbrennungsprinzip schon vor langer Zeit vom Markt verabschiedet. Die noch junge Motorradschmiede aus dem italienischen Maranello will demnächst dennoch ein ultraleichtes und zudem zulassungsfähiges Zweitaktmotorrad namens Duecinquanta anbieten - Italienisch für 250.

Neben dem Verbrennungsprinzip des Motors lässt die Duecinquanta vor allem mit ihrem Gewicht aufhorchen. Weil Chassis, Verkleidungsteile und Fahrwerkskomponenten aus Carbon gefertigt wurden, konnte ein Gesamtgewicht der straßenzugelassenen Version von weniger als 95 Kilogramm realisiert werden. Eine Rennversion namens Competizione soll sogar weniger als 85 Kilogramm auf die Waage bringen.

Der V2-Zweitaktmotor, in der Straßenversion mit 249 Kubikzentimetern Hubraum, hat entsprechend leichtes Spiel. Eine Leistungsangabe gibt es noch nicht, doch angesichts einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h dürfte der wassergekühlte und elektronisch einspritzende Euro-4-Twin wohl mehr als 60 PS mobilisieren. Im Fall der Competizione kommt eine Motorvariante mit 288 Kubikzentimetern Hubraum zum Einsatz, die mehr als 80 PS leisten und eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h ermöglichen soll.

Die von fünf ehemaligen Mitarbeitern des Ferrari-Formel-1-Teams entwickelte Duecinquanta dürfte angesichts eines Preises von rund 40.000 Euro allerdings ein sehr seltener Exot bleiben. Die Rennversion soll sogar gut 50.000 Euro kosten. (krone.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Aktuelle Warnung ...

Wir möchten uns den vielen prominenten Warnern aus der Politik und Bankenbranche der letzten Tage gerne anschließen, doch wir tauschen den Wortlaut "Bitcoin" gegen "Euro" ... die Argumente bleiben weitgehend dieselben:



Der €URO ist eine hoch spekulative Währung, die durch keinen realen Wert gedeckt ist.  Er existiert erst seit weniger als 20 Jahren und ist ein relativ neues Phänomen, das wir erst noch richtig verstehen müssen.  Einige wenige Akteure - insbesondere die EZB und nationale Zentralbanken - können durch Zinsmanipulation den Kurs jederzeit für ihre eigenen Zwecke beeinflussen.

Anlegern wird dringend abgeraten, die gesamten Ersparnisse in Euro zu halten, da durch niedrig gehaltene Zinsen und eine fest eingebaute Inflation eine schleichende und für den Normalanleger unmerkliche Entwertung stattfindet. Insbesondere durch globale Risiken - Brexit, Anti-Europa-Parteien, überschuldete Mitgliedstaaten und der ganz allgemeinen Verarsche  - droht ein Totalverlust.

Auf den ersten Blick seriös wirkende Anbieter bieten Wallets an - sog. Girokonten, Sparbücher, Tagesgeldkonten, mit deren Hilfe sie sich uneingeschränkten Zugriff auf die dort gelagerten Euro verschaffen. Diese werden in der Folge ungefragt zu horrenden Zinsen an andere Teilnehmer weiter verliehen. Die Haftung ist meist auf 100.000 Euro beschränkt, wobei die damit verbundenen Risiken nicht von den Anbietern selber getragen werden, sondern auf die Allgemeinheit der Anleger umgelegt werden.

Desweiteren werden mit der Währung Kriege finanziert, Drogen gehandelt und viele kriminelle Dinge geleistet.

Halten Sie nur so viel Ihres Geldes in Euro, wie sie problemlos verlieren können. Setzen Sie stattdessen auf zukunftssichere Anlageformen wie z.B. den BitCoin, Dash, LiteCoin, Monero, Ether, BitCoin-Cash. (oder auch Gold und Silber würde ich empfehlen ;-)


Grundlegende Unterschiede zwischen Bitcoin und Blockchain - Wenn Sie bereits viel über Bitcoin und Co gelesen haben und im Thema drin sind, müssen Sie jetzt nicht weiterlesen. Der Artikel ist für Einsteiger gedacht. (deraktionaer.de)






Herbert & Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Bild der Woche

Eiseskälte am Zirbitzkogel - Das Gipfelkreuz am Zirbitzkogel hat der Föhnsturm der letzten Woche weggefegt. Das Schutzhaus steht noch, ist aber eingepackt in einen Panzer aus Eis und Schnee. (kleinezeitung.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)