Freitag, 17. November 2017

Lustige Postkarte: Kommt alle nach Deutschland!

Eine arabisch-sprachige Facebook-Gruppe, erweist sich als wahre Fundgrube. Die Gruppe, die allen Reiselustigen weltweit auf ihrem Weg nach Deutschland mit Rat und Tat zur Seite steht, „verschickt“ jetzt lustige „Werbe“-Postkarten zur Ermunterung. In der Gruppe werden auch echte Papiere und Gesundheitskarten gehandelt (JouWatch berichtete). Weder die deutschen Behörden noch das sonst so sperrfreudige Facebook setzten dem fröhlichen Treiben bisher ein Ende. (journalistenwatch.com)






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Donnerstag, 16. November 2017

Steuern, Steuern sparen, Steueroasen ...

Über das Thema Steuern, Steuerhinterziehung und Steuerberatung sind viele, viele Bücher geschrieben worden. Im Moment ist Steuerbetrug bzw. -hinterziehung ein heisses Thema in den Medien, aber auch Steuersparen durch cleveres (teilweise auch halblegales) Anlegen und Investieren.

Die meisten Menschen betrifft dies nicht, weil sie "zuwenig" verdienen um effizient Steuern sparen zu können. Doch die Steuern haben in den meisten Staaten ein nicht mehr akzeptables Hoch erreicht, so dass für viele mehr als die Hälfte des verdienten Geldes an den Staat abgeführt werden muss Und der Staat ist unersättlich, deshalb wird er immer mehr verlangen ... und wohl auch bekommen!

Die Wenigverdiener behelfen sich mit Arbeiten, die sie dem Staat nicht mitteilen. man nennt das Pfusch (in Österreich) oder Schwarzarbeit. Vor allem handwerkliche Tätigkeiten werden ohne Rechnung ausgeführt. Der Auftraggeber bezahlt (mit bereits versteuertem) Geld und der Arbeiter gibt es wieder aus (und zahlt wiederum Steuern). Demnach ist es keine "Steuerhinterziehung", sondern nur eine "Verzögerung der Steuerzahlung". Mit dem Vorteil, dass sich der Auftraggeber etliches Geld erspart und der Arbeiter, der Pfuscher sich mehr leisten kann.

Der Staat "betrügt" uns ja auch. Denn Steuern auf Steuern einzuheben, ist de jure nicht erlaubt. Er tut es trotzdem, zum Beispiel bei Treibstoff (Mineralölsteuer wird auch mehrwertversteuert), Zigaretten (Tabaksteuer wird auch mehrwertversteuert), Sekt (Schaumweinsteuer wird auch mehrwertversteuert), etc.

Verdienen wir mehr, versuchen wir - ich gehe mal davon aus, auf legalem Wege - Steuern zu sparen. Dafür haben die Staaten unterschiedliche Möglichkeiten geschaffen. Deshalb zahlt es sich oft aus, sein Geld in einem anderen Staat anzulegen und somit legal Steuern zu sparen. (Siehe Lewis Hamilton mit seinem Privatjet)

Hand auf´s Herz, wer täte das nicht, wenn er die Möglichkeit dazu hätte?

Das ist natürlich auch bei Unternehmen so. Sie stellen Juristen ein, um die für sie günstigsten Strukturen zu schaffen und möglichst wenig Steuern zu zahlen. Leider sind in der EU keine einheitlichen Steuergesetze vorhanden, also verbleiben viele Mölichkeiten, die Gewinne zu maximieren und sehr wenig Steuern zu zahlen. Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, hat dies unter anderem, als luxemburgischer Politiker so gehandhabt und sein Land hat Grosskonzernen angeboten, fast steuerfrei in Luxemburg tätig sein zu können. Auch die Niederlande und Irland sind derartige Niedersteuerländer. Dem zufolge ist es legal, über diese Staaten Steuern zu sparen. Da werden schon mal weit überhöhte Rechnungen ausgestellt, um Gelder zu transferieren ...

Moral war niemals eine Sache der Wirtschaft! Aber um Moral geht es auch nicht in den Steuergesetzen. Es wurden intransparente, komplizierte Gesetzesstrukturen erlassen, die spitzfindige und kreative Juristen ausnützen!

Bevor nicht, zumindest EU-weit, die Steuergesetze angeglichen werden und Steueroasen bzw. Niedrigsteuerländer abgeschafft werden, brauchen weder wir uns noch unsere Politiker sich aufregen. Es ist unser selbst geschaffenes System, das so korrupt und löchrig ist!

Es müsste die staatliche Verwaltung erheblich reduziert, die Steuern erheblich verringert und die Steuergesetze vereinfacht und transparenter gestaltet werden, um ein neues Steuerbewusstsein zu schaffen. Ausserdem müsste der Staat seine Ausgaben nachvollziehbarer und vor allem transparenter machen, damit der Bürger und Unternehmer sehen kann, warum und für was er überhaupt Steuern bezahlt ...






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Studie: Kommt die Zinswende, dann kommt sie schnell (think-beyondtheobvious.com)

EU, Jamaika: Neuer Steuer-Terror - Nie zuvor hat der Staat mehr von seinen Untertanen abgepresst. Doch genug ist nicht genug. Jamaika will jetzt einen höherern Spitzensteuersatz und die EU will eine eigene Steuer - während Großkonzerne im Steuer-Bordell Luxemburg Billlionen sparen, Dank dem „System Juncker“. (mmnews.de)

Spanien: Dieses aufwühlende Video wird überall gelöscht: staatliche Polizei-Prügel-Orgien! So ergeht es Ihnen, wenn Sie gegen die Regierung aufbegehren! (guidograndt.de)

Wacht der schlafende Riese auf? Wenn der Name "Russland" fällt, laufen Unternehmer, Investoren und normale Stimmbürger rasch in Deckung - zumindest gedanklich. Neben Trump ist Putin und sein Umkreis die Quelle allen Übels. (goldseiten.de)

Die Lizenz zur Fortpflanzung - Kairo sieht in der hohen Geburtenrate die größte Gefahr für das schon jetzt mit knapp 100 Millionen Menschen bevölkerungsreichste arabische Land. Politiker fordern Strafen für kinderreiche Familien. Aber es gibt auch einen anderen Ansatz. (welt.de)

Libanesischer Präsident: Premierminister von Saudi-Arabien entführt (antikrieg.com)

Zehn Wahlversprechen von Trump in der Zwischenbilanz - Den meisten Prognosen zum Trotz gewann Donald J. Trump am 8. November 2016 die Präsidentenwahl. Vorab hatte er grosse Versprechungen gemacht, was er bei seinem Einzug ins Weisse Haus alles ändern werde. Welche hat er ein Jahr später eingelöst? (nzz.ch)

"America first" gilt nicht für Trumps Luxusanwesen - Es war ein zentrales Wahlversprechen von Donald Trump, Jobs für amerikanische Arbeiter zu schaffen. In seinem Mar-a-Lago nimmt er es nicht so genau. (kurier.at)

Uran-Deal: US-Justizministerium ordnet Untersuchung zu Clinton-Stiftung an - Die kanadische Firma Uranium One war 2013 mit Billigung von Trumps Vorgänger Barack Obama an den russischen Staatskonzern Rosatom verkauft worden, so dass Rosatom Kontrolle über ein Fünftel der US-Uranbestände erhielt. (epochtimes.de)

Urlaub in Syrien: Blogger hat es gewagt und packt jetzt aus (votum1.de)

Erdogan bestätigt: „Es gibt keinen moderaten Islam!“ - Erneut hat der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan die Idee eines „moderaten Islam“ zurückgewiesen. (journalistenwatch.com)

Kein Wohnraum für Studenten, aber leere brandneue Flüchtlingsheime (dieunbestechlichen.com)

Irrsinn hoch Drei (krisenfrei.de)

Boeing 757 gehackt – Piloten haben nichts bemerkt (n8waechter.info)

Wegen mehr CO2: Bäume wachsen weltweit besser - Da wachsen die Bäume in den Himmel: Wegen der steigenden Kohlendioxidkonzentrationen werden Bäume in kürzerer Zeit groß. (epochtimes.de)

Sie können diese Krise meistern ... Beginnen Sie noch heute! (krisenrat.info)

Kurkuma schockt die Pharmaindustrie (pravda-tv.com)





Mittwoch, 15. November 2017

Erdogan-Zeichnung mit deutschem Karikaturenpreis ausgezeichnet

Karikaturist Frank Hoppmannist mit Deutschlands bekanntester Auszeichnung für satirische Zeichner geehrt worden. Das Siegerbild zeigt den türkischen Präsidenten mit einem roten Eimer auf dem Kopf. Ob er das hinnimmt?

Mit einer Zeichnung, die den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zeigt, hat Frank Hoppmann den Deutschen Karikaturenpreis gewonnen. Dem Zeichner und Illustrator aus Münster wurde am Sonntag in Dresden der "Geflügelte Bleistift in Gold" überreicht. Die Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert.

Hoppmanns preisgekrönte Karikatur zeigt den türkischen Präsidenten in einer beleidigten Pose. Der Politiker trägt einen roten Eimer auf dem Kopf, der wie ein orientalischer Fes wirkt. Der 1975 geborene Hoppmann arbeitet unter anderem für das Kulturmagazin "Rolling Stone", die Satirezeitschrift "Eulenspiegel" und Zeitungen. Hoppmanns Werke seien lustig und teilweise verstörend, aber in jedem Fall treffend und meist wenig schmeichelhaft, hieß es in der Begründung der zehnköpfigen Jury. Mit überzeichneten Porträts präsentiere er seine gnadenlose Wahrheit. "Besonders erbarmungslos und daher in Bezug auf das Wettbewerbsmotto fabelhaft treffend, tut er dies in seinem Porträt des türkischen Staatspräsidenten Erdogan", teilte die Jury mit.

[Quelle: kleinezeitung.at]






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Montag, 13. November 2017

Das Sacharow-Szenario

Die wahrscheinlich gefürchteste Waffe der Menschheit ist die Atombombe (thermonuklearer Sprengkopf) in all ihren Ausführungen. Wir haben dabei die Bilder von Hiroshima und Nagasaki im Kopf, wo die Amerikaner 1945 die Atombombe "ausprobierten". Die Vernichtungskraft war enorm, trotzdem diese beiden Bomben für heutige Begriffe nur eine geringe Sprengkraft und damit geringe Auswirkungen zeigten. Moderne thermonukleare Sprengköpfe können ein hundertfaches und mehr an Sprengkraft aufbringen. Und trotzdem bliebe bei einem Einsatz über einer grösseren Stadt ddie Zerstörung ebenfalls "relativ gering", wenn man bedenkt, welche Einsatzmöglichkeiten für Atombomben sonst noch erdacht wurden ...

Am Beginn des Kalten Krieges, kurz nachdem die NATO gegründet wurde und diese als eine gefährliche Bedrohung der Sowjetunion angesehen wurde, erdachte der Physiker und spätere Dissident Andrei Dmitrijewitsch Sacharow ein mögliches Atomwaffen-Szenario, das wesentlich höhere Zerstörung versprach, als einzeln eingesetzte Bomben. Das Sacharow-Szenario war geboren ...

Sacharow sagte damals: "Warum sollten wir auf diese ganze Konfrontation mit dem Westen eingehen? Lasst uns doch eine 200 Megatonnen Atombombe bauen und sie im südlichen Teil der Nordsee platzieren. Und dann sollten wir die Auflösung der NATO und den Abzug der ganzen Kampftechnik des Westens bis zum letzten Panzer von unseren Grenzen fordern, sonst zünden wir die Bombe. Mit dieser Megabombe können wir den Frieden erzwingen. Wir werden nicht mehr kämpfen, wir werden einfach friedlich leben und unseren Wohlstand aufbauen ... Und wenn der Westen sich weigert, dann zünden wir die Bombe und lassen wir ganz Westeuropa durch einen Tsunami ausradieren, kein Problem."

Und natürlich würde der Westen nachgeben, wenn man ihn vor diese Wahl gestellt hätte. Es würde sofort Frieden herrschen wenn man diese Perspektive vor Augen hätte. Sacharow hat seine Idee Beria (Chef der Geheimdienste der UdSSR, Stalins rechte Hand) mitgeteilt. Beria hat seine Idee für toll befunden, aber später hat man Beria erschossen und Sacharow wurde für verrückt erklärt. Doch das "Sacharow-Szenario" als Idee und als Möglichkeit blieb als potenzielles Abschreckungsszenario im Bewusstsein der beiden Seiten erhalten und das "Sacharow-Szenario" war der ausschlaggebende Grund in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts, warum es damals nicht zum 3. Weltkrieg zwischen der UdSSR und dem Westen kam.

Der russische Physiker Prof. Igor Ostrezov über das Sacharow-Szenario: "Nicht die Panzer, Kampfjets oder was auch immer zählten, in Wirklichkeit ist diese ganze Kriegstechnik nur Kleinkram. Ich habe mit Leuten gesprochen, die in dem Physik-Institut all diese Sachen mit der Tsunami-Bombe berechnet und modelliert haben und sie haben den physischen Prozess der Unterwasser-Explosion so einer Bombe modelliert, bei dem eine Tsunami-Welle bis zu 1.200 Meter (!!!) hoch raus kam."

Für einen thermonuklear ausgelösten Tsunami benötigt man nicht sehr viel. Keine Raketenabwehr, kein Verteidigungsring kann dies verhindern. Stell dir vor, lieber Freund, ein ziviles Schiff, ein Frachter oder ein Trawler platzieren am Meeresboden zeitgesteuerte Sprengsätze. Binnen Minuten sind gesamte Küstenregionen bis weit ins Land völlig zerstört! Und wir reden von tausenden Kilometer Küstenregion!

Übrigens, die stärkste jemals zur Detonation gebrachte Atombombe war 1961 die sowetische Tzar-Bombe mit sagenhafter Sprengkraft von 57 Megatonnen (die Hiroshima-Bombe hatte "nur" 0,016 Megatonnen). Der Test der Tzar-Bombe wurde im Rahmen des "Sacharow-Szenario`s" durchgeführt, mehrere solcher 100 Megatonnen Bomben sollten im Kriegsfall vor der US Küste unter Wasser gezündet werden. Gedacht wurde, dass die Küstenregion (Atlantik- oder Pazifikküste) im gesamten Küstenverlauf (das sind mehrere tausend Kilometer) vollkommen zerstört werden würde und auch alles von mehreren hundert Kilometer landeinwärts.

Unvorstellbar! ... und das Sacharow-Szenario ist auch heute noch eine grosse Bedrohung, sollte es zu einer Konfrontation zwischen Supermächten kommen! Übrigens, nicht nur die Russen bzw. Sowjets haben über diese Art des Einsatzes von Atombomben nachgedacht und entsprechende Szenarien entwickelt, sondern jede Macht, die über solche Bombe verfügt!




Andrei Dmitrijewitsch Sacharow (wikipedia.org)

AN602 - die stärkste, jemals gezündete Atombombe "Tzar" (wikipedia.org)



Der russische Physiker Prof. Igor Ostrezov über das Sacharow-Szenario




Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Experte warnt: „Finanzsystem führt uns mit großer Wahrscheinlichkeit in Katastrophe“ (focus.de)

Bankgeheimnis endgültig abgeschafft: Dienstleister erhalten auch Einblick auf das Konto - Ab Januar 2018 muss eine Bank auch Finanzdienstleistern Zugang auf Kontodaten gewähren: "Realität ist der ... gläserne Bankkunde, dessen Daten nicht mehr ihm selbst gehören, sondern eben auch den Finanzbehörden und privaten Finanzdienstleistern", schreibt Godmode-trader. (epochtimes.de)

Die Blockchain Revolution: Angriff auf Regierungen und Banken (mmnews.de)


CO2-Wahn kostet 1,5 Billionen - Deutschland dekarbonisiert sich ab. Studie: Reduktion der deutschen Treibhausgas-Emissionen um 80 Prozent bis zum Jahr 2050 kostet mindestens 1,5 Billionen Euro. Zahlen muss die Zeche die deutsche Arbeitsdrohne - wenn sie nicht arbeitslos wird. (mmnews.de)

Der, die, das - und dann? Deutschland wurde in diesem Jahr zum Weltmittelpunkt aller Geschlechter- und Ehe-Fragen. Unser nördlicher Nachbar, von uns auch gern Großer Bruder genannt, bekam heuer im Sommer vom Gesetzgeber die "Ehe für alle" verordnet. Als Draufgabe hat das Deutsche Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe dieser Tage entschieden, dass der Bundestag bis Ende 2018 die gesetzlichen Grundlagen für die Zulassung eines sogenannten "Dritten Geschlechts" neben Mann und Frau schaffen muss. (thedailyfranz.at)

In nur sechs Jahren: SPÖ hat ihre Schulden auf 20 Mio. € vervierfacht! (krone.at)

Italiens Wähler gegen den Euro (geolitico.de)

Britische Abgeordnete: «Widerliche Perverse» – Barfrau (25) packt aus - Alice Bailey hat vier Jahre in der Bar von Westminster gearbeitet. Die sexuelle Belästigung, die sie erlebte, beschränkte sich nicht auf dumme Sprüche. (20min.ch)

Griechenlands „Rettung“ erfolgte zugunsten der Banken - Auch Jeroen Dijsselbloem gestand endlich ein, dass die angebliche Rettung Griechenlands in Wirklichkeit der Rettung der Banken gedient hatte. (griechenland-blog.gr)

Zara: Näherinnen flehen auf Kleider-Etiketten um Hilfe - Eine türkische Näherei, die auch für Zara fertigt, wurde über Nacht geschlossen. Die Beschäftigten wurden nicht mehr bezahlt - und machen jetzt auf ihre Art auf diese Missstände aufmerksam. (kleinezeitung.at)

China plant mit auf Yuan basierenden Öltermingeschäften Schlag gegen US-Dollar (sputniknews.com)

Welcher Wahnsinn läuft in Saudiarabien? (antikrieg.com)

Trump betont Notwendigkeit einer guten Beziehung zu Russland – „Wann werden all die Hasser das erkennen?“ - US-Präsident Donald Trump hat die Notwendigkeit einer guten Beziehung der USA zu Russland betont. "Wann werden all die Hasser und Dummköpfe da draußen erkennen, dass eine gute Beziehung zu Russland eine gute Sache ist, keine schlechte Sache." (epochtimes.de)

Tesla: In einer sich selbst verstärkenden Abwärtsspirale! Der Messias Elon Musk wird entzaubert ... (finanzmarktwelt.de)

“Finsterer Himmel“: Schon wieder Katastrophenschutzübung in den USA (n8waechter.info)

US-Helis sollen IS-Warlords kurz vor Einmarsch der syrischen Armee gerettet haben (michael-mannheimer.net)

Saudi-Arabien ruft Landsleute zum Verlassen des Libanons auf – droht ein Krieg? (epochtimes.de)

Frankreich: Marseillaise gegen Allahu Akbar! (journalistenwatch.com)

Erdogan ruft zum Geburten-Dschihad auf: „Heiratet und vermehrt Euch“ – Um den Einfluss der Türkei in Europa auszuweiten, appelliert der türkische Despot Recep Tayyip Erdogan an junge Muslimas, zu heiraten und anstatt nur drei, fünf Kinder zu bekommen. (journalistenwatch.com)

Migration – Vier Minuten Wahrheit - Haben die öffentlich rechtlichen Sender ARD und ZDF nicht einen Bildungsauftrag? Zumindest erhalten sie dafür staatlich legitimierte Zwangsgebühren jährlich von über acht Milliarden Euro. Zur Bildung der Zwangsgebührenzahler gehört m.E. der folgende Vortrag zur Migration. Und, gab es diese Aufklärung schon mal bei ARD/ZDF? Ich weiß es nicht, aber dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass dies bisher nicht der Fall war. Die Wahrheit darf eben nicht unters Volk. Wie sagte George Farquhar: „Die am wenigsten wissen, gehorchen am besten.“ (krisenfrei.de)

Die Multikulturalisierung Europas bedeutet nichts anderes als dessen Islamisierung (michael-mannheimer.net)

"Ich bin süchtig nach Geld" - Ein Urlaub in New York, ein Haus mit Pool und das Dinner im Sternerestaurant – drei Berufseinsteiger erzählen, warum ihnen Geld wichtig ist. (zeit.de)

Männer unter Sexismus-Generalverdacht? Schauspielerin sagt: Ich habe das „kollektive Jammern“ der Frauen satt! (guidograndt.de)

Verbotene Erfindungen: Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet - Die unglaubliche Chronik der verbotenen Erfindungen: Erfindungen, die von Wissenschaft und Industrie unterdrückt wurden – Funktionsweisen, Baupläne, Fotos – Die Schicksale der Erfinder, die behindert wurden, auf mysteriöse Weise verschwanden oder ums Leben kamen. (pravda-tv.com)





Sonntag, 12. November 2017

Unterhaltung an einem trüben Novemberwochenende ...

Dieses trübe Novemberwochenende möchte ich euch, liebe Freunde dieses Blogs, mit ein paar besonderen und ausgefallenen Musikvideos aus verschiedenen Genres versüssen. Gute Unterhaltung!



Nigel Stanford - AUTOMATICA 4k - Robots Vs. Music




2CELLOS - Thunderstruck




Don Kosaken Chor Serge Jaroff / Wanja Hlibka - Abendglocken




Yamato - The Drummers of Japan - Gamushara




Anna Netrebko & Elīna Garanča - Barcarolle / Offenbach




Flashmob Nürnberg 2014 - Ode an die Freude




Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Samstag, 11. November 2017

1 Jahr Donald Trump als US-Präsident

Donald Trump ist nun schon ein Jahr Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Man sagt, Mr. President sei der mächtigste Mann der Welt (ich bezweifle das nicht grundlos ...).

Obwohl ich Trump gegenüber Hillary Clinton preferierte, und auch heute noch der Meinung bin, dass er die bessere, vor allem für die Welt die gesündere Wahl ist, hat er in vielen Belangen enttäuscht!

Trump ist wie der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen, ein amerikanischer, ungehobelter, ungebildeter Cowboy, der am liebsten vorher schiesst und nachher frägt!

Trump ist kein Politiker, er ist ungeschliffener Rüpel, ein Manager seines Egos und ein ungebildeter, undiplomatischer Neureicher. Vieles wussten wir schon vor der Wahl, doch seine Unberechenbarkeit wurde erst nach der Wahl offensichtlich.

Auch hat Mr. President durch seinen rigorosen und egoistischen Stil Defizite bei der Personalführung aufzuweisen. Ihm gehen laufend wichtige Mitarbeiter und Berater verloren bzw. feuert er sie.

Kontinuität, Diplomatie, Charisma und Eloquenz, was man bei einem Mann in dieser Position erwarten würde, fehlt Trump.

Einige seiner Wahlversprechen hat er umgesetzt (oder ist dabei), einige sofort wieder verworfen. So hat die erwartete Annäherung an Russland und China nicht stattgefunden, im Gegenteil, die Spannungen sind, nicht zuletzt auch auf Grund der Aktivität der NATO, gestiegen. Und im Dialog mit Nordkorea stellt er sich sogar unter das Niveau von Kim Jong-un anstatt wirkliche Auswege und Möglichkeiten zur Beseitigung der Krise zu finden.

Donald Trump ist den Amerikanern "passiert". Es war vielversprechend, einmal einen Präsidenten zu haben, der nicht den ThinkTanks und Eliteschulen entstammt und somit dadurch auch nicht so lenkbar wäre. So wie es Hillary Clinton wäre, wie all die vergangenen Präsidenten der letzten Jahrzehnte.

Trump polarisiert nicht nur in den anderen Staaten, Trump polarisiert auch in den USA selbst. Er ist laut Umfragen der bisher unbeliebteste US-Präsident. Ungehorsam gegen den eigenen Präsidenten wird zum Volkssport und die Republikaner verlieren an Boden (und Glaubwürdigkeit).

Für Trump ist der Job des Präsidenten allenfalls ein gehobener Managerjob. Wobei "gehoben" bezieht sich nicht auf seinen infantilen Twitter-Wahn.

Ein reicher Prolet als jener Mann, der die meisten Atomsprengköpfe der Welt kontrolliert. Ein Mann, der dem Kapitalismus frönt und Soziales ablehnt. Ein Mann, der die Amerikaner noch weiter entzweit, den Rassismus fördert und die Partnerstaaten vor dem Kopf schlägt.

Hoffen wir, dass Dank seiner Naivität und der Besonnenheit seiner Berater es nicht zur Eskalation kommt. Jene Eskalation, die seit Jahren latent vorhanden ist und einen grossen Krieg nach sich ziehen könnte.

Aber, und das ist das Erfreuliche, er ist nicht mit der pädophilen und satanistischen Elite verhaftet, wie Hillary Clinton. Deren Machttrieb wahrscheinlich noch schlimmer ist und als US-Präsidenten noch fataler wäre, als jener von Trump.

Es läuft alles nach Plan (noch!), hoffen wir das Beste ... auch für Amerika!



Ein Jahr Trump: "Absolut alles richtig gemacht" - Donald Trump ist wegen seiner Russland-Kontakte in Bedrängnis und hat verheerende Umfrage-Werte. Aber seine Anhänger in den sogenannten Rustbelt-Staaten halten dem US-Präsidentenen die Treue. Reportage aus Johnstown. (kurier.at)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Gold, Geld und Aktien: die Prognosen von Dirk Müller und Max Otte - Dirk Müller, Max Otte und Folker Hellmeyer zu den Aussichten an den Finanzmärkten. „Wir haben eine Villa mit Gartenparty direkt auf der San-Andreas-Spalte." - „Gold bietet am Ende den optimalen Schutz." (mmnews.de)

EZB – die Insolvenzverschleppung und der Wahnsinn gehen weiter (prometheusinstitut.de)

Paradise Papers bei Licht betrachtet - Die Paradise Papers bieten einen Blick in eine Paradieswelt der Superreichen und belasten zahlreiche Politkriminelle, Konzernkriminelle, sowie sogenannte „Prominente“. Datenlecks, die Geldtricksereien ans Licht brachten, hat es in der Vergangenheit einige gegeben ... (krisenfrei.de)

„Keine selbsterfüllende Prophezeiung herbeireden“: Experte zu Bundeswehr-Prognose - Für die bedrohlichen Zukunftsszenarien im Strategiepapier der Bundeswehr sieht Henrik Paulitz bereits Anzeichen in den gegenwärtigen Entwicklungen. Kriege würden gezielt herbeigeführt werden und es habe den Anschein, als geschähe dies oftmals gegen den Willen von Staaten und Politikern. (derhonigmannsagt.org)

Grün gegen Grün: Das ist Brutalität (andreas-unterberger.at)

Türkis-Blau: Nun doch kein Rauchverbot? Dass FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache gegen das 2018 in Kraft tretende generelle Rauchverbot in Gastronomiebetrieben ist, ist bekannt. Nun sollen sich die Verhandlungsteams von ÖVP und den Freiheitlichen aber tatsächlich darauf geeinigt haben, es aufzuheben. Eine Bestätigung steht allerdings aus. (krone.at)

Zinsen treiben Griechenland in den Bankrott - Ohne eine mutige Entlastung seiner Verschuldung droht Griechenland wegen ab 2021 explodierender Zinszahlungen der Bankrott. (griechenland-blog.gr)

Krise in Saudi-Arabien? Nach einer Reuters-Quelle wurden am Montag, dem 6.11.´17 Guthaben in Höhe von 800 Milliarden Dollar ins Saudi-Arabien eingefroren. (krisenfrei.de)

An der US-Westküste explodieren die Obdachlosenzahlen - An der Westküste der USA steigen die Mieten, was Zehntausende Einkommensschwache in die Obdachlosigkeit treibt. Einige Städte haben inzwischen den Notstand ausgerufen. (bazonline.ch)

Das erste Mal seit 13 Jahren: 7 US-Flugzeugträgergruppen auf den Weltmeeren (n8waechter.info)

Syrische Armee stürmt letzte vom IS kontrollierte Stadt im Land – ist der Krieg bald vorbei? (epochtimes.de)

Flüchtlingsdemo in Athen: „Mama Merkel, öffne die Türen!“ (epochtimes.de)

Islamisten-Terror verursacht „beispiellosen Druck“: Immer mehr Polizisten in Frankreich begehen Selbstmord (epochtimes.de)

Wien-Favoriten: Ein Weihnachtsmarkt voller Beduinenzelte? (unzensuriert.at)

Wie unsere Innenstädte politisch verordnet zur dritten Welt werden! (journalistenwatch.com)

Blackout: So schlecht ist unser Stromnetz vorbereitet (focus.de)

Fukushima: Erschreckende Studie zeigt, wie sich Affen durch die Strahlung verändert haben - Viele Jahre nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima ist das Ausmaß noch immer spürbar. Die radioaktive Kontamination von Luft und Boden durch den Reaktorunfall hat bis heute schwerwiegende Folgen für Pflanzen, Menschen und Tiere. Und während die Bewohner nach und nach in die Gegend zurückkehren, zeigt jetzt eine neue Studie, wie bedrohlich die Strahlung wirklich ist. (pravda-tv.com)

JU-Chefin gegen „Genderwahn“: „Wir brauchen diese künstliche Trennung in der Sprache nicht“  (welt.de)

Kindergartenkinder hörten Pippi Langstrumpf – dann kam die Polizei - Damit hatten die Kleinen wohl nicht gerechnet: Der Ausflug einer schwedischen Kindergartengruppe endete mit einem Polizeieinsatz. Und alles nur, weil ein Pippi-Langstrumpf-Hörspiel lief. Davon fühlte sich ein Bibliotheksbesucher belästigt. Der Vorwurf: Pippi sei rassistisch. (web.de)





Donnerstag, 9. November 2017

Der Syrien-Krieg: Das größte Verbrechen aller Zeiten - die Lügen sind aufgedeckt!

Entsprechende Links zu den kompletten Videos und Quellen der Ausschnitte in diesem Video findest du unter hier: YouTube






Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)